/ August 3, 2020/ Ratgeber, Zeitgeschehen

Was Sie wirklich über Plastikverpackungen, Neuseelandäpfel & Co. wissen müssen – Gut und nachhaltig leben muss nicht kompliziert sein

von Katarina Schickling

Dieser Ratgeber von Katarina Schickling hebt sich sowohl im Ton als auch mit den gut recherchierten Hintergrundinformationen wunderbar von unzähligen anderen Büchern ab.

Die Autorin schafft es im Buch zu zeigen das es noch immer viel zu tun gibt. Es wird erklärt wie viele Mythen und Werbelügen es gibt.

Für mich war eine Infos des Buchs eine grosse Erschütterungen: Handyladegeräte verbrauchen Strom obwohl das Handy, also der Stromabnehmer, gar nicht angeschlossen ist. Da hat mich die Autorin gut aufgeklärt. Sicherlich ist das für viele klar aber für mich war das neu.

Eigentlich ging ich davon aus, dass etwas angeschlossen oder angestellt bzw. auf Standby sein muss. Nun wurde ich eines Besseren belehrt, es reicht offensichtlich schon aus, dass der Stecker überhaupt am Netz ist. Genauso wie die Waschmaschine. Die Wawschmaschine verbraucht auch Strom, auch wenn sie aus geschaltet ist. Das hat mich überrascht, es kann doch nicht euer ernst sein.

Auch Softwaretechnisch wurde ich überrascht von der Info dass Windows 10 standardmäßig gar nicht mehr richtig runterfährt, sondern ewig im nicht erkennbaren Standby verbleibt. Das erschreckt mich.

Die Autorin Katarina Schickling erklärt zahlreiche Themen, die wir alle einfach ändern können, wenn wir denn überhaupt erst einmal um die Problematik wissen. Für mich auch eine neue Info das man die Deckel von Joghurts u.ä. abziehen muss, damit die auch wirklich wiederverwertet werden können.

Das Zauberwort hier ist Materialmix. Es gibt sehr viele vermeintlich selbstverständliche Sachen die einem einfallen, muss man nur eben mal drüber nachdenken. Coffe to go. Voll praktisch? Eigentlich eher eine richtige Drecksschleuder. Wie schneiden denn die Einkaufstüten oder Papiertüten ab? Sind Papiertüten denn wirklich besser?

Der Leser erfährt was er eigentlich alles beachten muss, wenn man sich über konkurrierende Produkte informieren will. Man sollte nicht lediglich den Ausgangsrohstoff betrachten, auch wenn das sicherlich ein schwerwiegendes Argument ist. Aber wichtig sind eben auch Energieeinsatz, Transport, Verarbeitungsprozess uvm. Man erfährt, dass Jutebeutel oder Papiertüten ebenfalls problematisch sind.

Hier kommt alles auf den Prüfstand: Recycling, Reisen und Mobilität, Stromverschwender, Akkus, Handys, Obst, Palmöl, Wasser, Reinigungsmittel, Kleidung. Sind E-Scooter die neue grüne Bewegungsmethode oder nur ein Marketinghype und ein Umweltdesaster? Was ist mit Geräten, die einfach simulieren sie wären kaputt, nur damit man das nächste Produkt kauft.

Das Werk von Schicklings Konsumkompass ist ein gut zu verstehendes und sehr gut recherchiertes Sachbuch, um sich mit dem eigenen Konsum, aber auch den grundsätzlichen Problematiken von Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Schickling erklärt dem Leser die Zusammenhänge und beschreibt welche Folgen unser Konsumverhalten für Mensch und Umwelt hat. Durch das Buch werden einem die Augen geöffnet.

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Mosaik; Auflage: Originalausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442178665
  • ISBN-13: 978-3442178667
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 3,8 x 21,8 cm

Weitere Bücher des Verlags https://www.randomhouse.de/Verlag/Mosaik-Verlag/38000.rhd

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*