/ Oktober 23, 2019/ Ratgeber

Entstehung und Entwicklung 

von Lieselotte Ahnert

Die Autorin ist Professorin für angewandte Entwicklungspsychologie und berichtet in dem Werk zum Thema Frühe Bindungen. Dies seien „innige“ Beziehungen, die das Sozialverhalten prägen.

Im ersten Kapitel wird über die theoretische und historische Perspektive der Bildungsforschung durch fünf Beiträgen informiert.

Der Leser erhält einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Bildungstheorie und Schlüsselbegriffe wie „Feinfühlig“, „Bildungsorganisiert“, „Bindungsrepresäntiert“ werden verstä ndlich in ein alltagsbezogenes Verständnis übertragen.

Bricht beim Kind die durch fehlendes Feingefühl entstandene Welt zusammen – so kann es Konsequenzen für die Entwicklung des Kindes haben.

Dornes beschreibt den theoretischen Stellenwert, den die Mutter-Kind Interaktion zugesprochen wird. Zur frühen Bindungsentwicklung erfährt der Leser das es eine Bindungstheorie gibt, die von der pychosozialen Überlegenheit eines bestimmten Bindungstyps ausgeht.

Ausserdem werden kultuvergleichende Perspektiven und die Methodik der Bindungsforschung erklärt.

Fünf weitere Beiträge findet man im zweiten Teil des Buches zum Thema Entwicklung primärer Bindungsbeziehungen. Die Autoren setzen sich mit dem Eltern-Kind-Interaktionen der ersten Lebensmonate auseinander.

Kindliches Temperament und Bindungsentwicklungs steht im Vordergrund.

Teil 3 ist dem Thema „Bindungserfahrungen in erweiterten Beziehungsnetzen“ gewidmet. Dort werden Vater-Kind-Beziehungen, nicht-menschliche Primatengemeinschaften und professionelle Betreuungskontexte beleuchtet.

Im letzten Teil wird sich auf Ursachen und Folgen devianter Bindungsentwicklungen bezogen. Der Leser liest über tierexperimentelle Befunde, desorganisierter Bindungsorganisation und Frühintervention – insbesondere für Kinder suchtkranker Kinder – .

Dieses Buch gibt einen anschaulichen Überblick über Entstehung und Entwicklung von frühen Bindungen. Führende deutschsprachige Bindungsforscher erklären, welche Faktoren die Bindungsentwicklung beeinflussen, wie sich frühe Bindung auf das Sozialverhalten auswirkt und wie es zu Fehlentwicklungen kommt. Dabei werden Ansätze der Entwicklungspsychologie, Psychoanalyse, Verhaltensforschung, Neuropsychologie und der Sprachwissenschaft einbezogen.

Die Texte sind gut verständlich und alle, die mit dem Thema zu tun haben werden an dem Buch sehr profitieren können

  • Taschenbuch: 420 Seiten
  • Verlag: Ernst Reinhardt Verlag; Auflage: 4.
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3497028576
  • ISBN-13: 978-3497028573
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 2,9 x 23 cm

Weitere Bücher des Verlags

https://bibliomaniacs.de/mototherapie-bei-sensorischen-integrationsstoerungen/

https://bibliomaniacs.de/entspannung-fuer-menschen-mit-geistiger-beeintraechtigung/

https://bibliomaniacs.de/gar-nichts-muss-ich/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*