/ Juni 30, 2020/ Ratgeber

Wie meine Träume laufen lernten – in Kinderlosigkeit, Adoption, Mutterglück & offenen Familienfragen

von Gertraud Schöpflin

Der Buchtitel macht mich neugierig. Vor mir liegt das Buch mit einer Geschichte,die das Leben geschrieben hat. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive verfasst. Die Autorin schildert spannend wie sich ihren Weg zum Glück gebahnt hat.

Zunächst jagt eine Katastrophe die andere und der rote Faden „Hoffnung“, „Glaube“ und nicht aufgeben zieht sich durch ds ganze Buch.

Man liest wie der tiefe, feste, unverrückbare Glaube auch für Gertraud Schöpflin bereit hält. Es ist ihr Weg den sie unbeirrgt geht. Ihr Mann steht ihr immer und bei allen Lagen zur Seite. Einige Menschen werden „vom Himmel geschickt“ oder gehören sie zum Plan von Gott für die Erzählerin?

Man kommt beim Lesen aus dem Staunen nicht mehr heraus, alles ist unfassbar und zum Schluss gab es irgendwann die Badewanne voller Glück.

Toll, wie die Autorin und ihre Familie in einer schonungslosen Offenheit erzählt, wie sie zu ihren vier Söhnen kam.

Der Leser findet einen Einblick ins Adoptionsverfahren aus dem Ausland für eine deutsche Famlie, die bereit ist den steinigen WEg zu gehen.

In mitreissendem, spannenden und erfrischenden Schreibstil schreibt sie über ihren langjährigen Kinderwunsch, gespiekt mit dem Thema Künstliche Befruchtung und Adoption.

Das Buch ist sehr ehrlich und ich habe viel mitgefiebert. Ein sehr lesenswertes Buch nicht nur für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, nein auch für die, die ihre Kinder mit unangemessener Selbstverständlichkeit bekommen

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Brunnen; Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3765507350
  • ISBN-13: 978-3765507359
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2 x 21,1 cm

Weitere Bücher des Verlags https://brunnen-verlag.de/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*